Unser neues, beglücktes Leben in Pension
 
 

Im Oktober 2006 haben Silva und ich uns pensionieren lassen und die Leitung des Alterswohnheims Riedhof in Zürich Höngg nach 11 Jahren an unseren nicht mehr im Hause wohnenden Nachfolger übergeben. Eine äusserst intensive, vielseitige und befriedigende, im Rückblick zusätzlich verklärte Zeit fand ihren Abschluss. Jetzt leben wir in einer anderen Welt.

Zurück im Quartier Fluntern, wo ich aufgewachsen bin, erleben wir nun, was andere vorausgesagt hatten: Wir fühlen uns beide mit Ideen und Aufgaben voll ausgelastet und finden kaum gemeinsame freie Termine, etwa um einige Tage im Engadin zu verbringen. Mancherlei ehrenamtliche Tätigkeiten, die Hündin Baja, die Velos und andere Hobbies halten uns auf Trab. Zwar dauert meine Lektüre der NZZ länger, aber es ist durchaus nicht so, dass man endlich die vielen beiseite gelegten Bücher lesen könnte. Stets gibt es zuvor noch einige noch dringendere Dinge zu tun. Es ist aber schön, doch noch etwas selbst bestimmter als bislang leben zu können.

Eigentlich hätten wir nun Zeit für den Enkel Karl Vincens Gysin, doch der lebt nun mit seinen Eltern vorwiegend in Singapore, wo wir ihn im Mai 07 erstmals besuchten (und wieder im Februar 08).

In der täglichen Hektik müssen wir uns daran erinnern, wie dankbar wir dafür sein können, dass unsere Gesundheit und viele Privilegien die vielen Erlebnisse, Aktivitäten und sinnvollen Aufgaben zulassen.

Diese Website soll in einigen Aspekten andeuten, was bei uns nun so läuft, es hat aber auch eine Menge Erinnerungsfotos aus früheren Jahren (z.B. Riedhof). Vielleicht bist du, sind Sie auch drauf. Freunden und Bekannten geben wir bei Interesse gerne das Passwort für den Einstieg an.

                                               Silva und Ruedi, Anfang 2008

                                              Mit Passwort eintreten